home loans
Mittwoch, 14. April 2021

 

Grundschule Lauenförde arbeitet mit Tablets

Die Grundschule Lauenförde hat die aufgrund von Lieferschwierigkeiten lange erwarteten Tablets für den Unterricht endlich erhalten. Bereits im Frühjahr 2020 hat die Samtgemeinde Boffzen als Schulträger, mit finanzieller Förderung durch den vom Bund initiierten Digitalpakt, die notwendigen Voraussetzungen geschaffen und sämtliche Klassenräume mit einer W-LAN-Versorgung ausgestattet. Damit waren die mit nun erhaltenen iPads sofort einsetzbar. Samtgemeindebürgermeister Wenkel zeigt sich sehr erfreut über die tolle Entwicklung an der Grundschule: „Die hierfür eingesetzten rd. 50.000 € sind sehr gut angelegtes Geld. Es ist ein gutes und richtiges Signal, dass insbesondere auch das pädagogische Personal unserer Grundschule mit der Zeit geht und die Einbindung der mobilen Endgeräte voll und ganz unterstützt. Das ist ein Schritt in die Zukunft.“ Das Lehrerkollegium konnte sich bei einer Schulung mit dem Umgang und den kindgerechten Anwendungen vertraut machen. Der bisher genutzte PC-Raum wurde im Zuge der vorübergehenden Bereitstellung von Räumen für die benachbarte AWO-Kindertagesstätte aufgelöst. Mit den neu beschafften mobilen Endgeräten kann zeitgleich in 2 Schulklassen digital gearbeitet werden. Einige Lernprogramme sind den Schülerinnen und Schülern bereits aus dem Distanzlernen bekannt und werden sehr motiviert genutzt. Den Kontakt mit Eltern halten die Lehrkräfte über die datenschutzkonforme Schul.Cloud. Als nächste Schritte bei der Digitalisierung sollen zusätzlich zu den Klassenräumen des 4. Schuljahrgangs auch die 3. Klassen mit Whiteboards ausgestattet werden. Auch die Anschaffung von mobilen Endgeräten für die Lehrkräfte ist beabsichtigt.

iPads Kl. 4a

Die halbe Klasse 4a freut sich mit Klassenlehrerin Alexandra Reen und Schulleiterin Sandra Rossel über die Anschaffung der iPads für den Unterricht.